Skip to main content

Dein Fitnessbedarf Vergleichsportal

Rudergeräte kaufen für ein witterungsunabhängiges Kraft- und Ausdauertraining

rudergeräte kaufenWahrscheinlich kennst du Rudergeräte aus dem Fitnesscenter. Dort gehören sie schon lange zum Standardprogramm. Sie sind in Fitnessstudios sehr beliebt, weil du mit ihnen gelenkschonend deine Kraft und Ausdauer trainieren kannst. Daher eignen sie sich für fast jeden. Besonders der Rücken wird durch Rudermaschinen trainiert. Durch die moderne Lebensweise, bei der wir viel sitzen, ist der Rücken bei vielen Menschen eine Schwachstelle. Hinzu kommt, dass die Rückenmuskulatur sich schneller abbaut als andere Muskeln. Deshalb sollte man vielen Menschen mit Rückenproblemen empfehlen, Rudergeräte zu kaufen. Je nach Bauform nehmen sie auch nicht viel Platz weg, sodass du ein Rudergerät gut zu Hause aufstellen kannst. Damit kannst du auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dieses Gerät wirklich zu nutzen. Schließlich ist man oft einfach zu träge, noch in das Fitnessstudio zu fahren. Daher lohnt sich das Rudergeräte kaufen durchaus.

Rudergeräte kaufen – Die 3 beliebtesten im Vergleich

123
Christopeit Ruderzugmaschine Lugano, 1560 AsVIVA RA11 Rudergerät Ergometer Rower Cardio XI mit 8kg Schwungmasse SportPlus Rudermaschine, Computer inkl. 5 kHz Pulsempfänger, weiß, bis 150 kg Benutzergewicht, klappbar, SP-MR-008
Modell Christopeit Ruderzugmaschine Lugano, 1560AsVIVA RA11 Rudergerät Ergometer Rower Cardio XI mit 8kg SchwungmasseSportPlus Rudermaschine, Computer inkl. 5 kHz Pulsempfänger, weiß, bis 150 kg Benutzergewicht, klappbar, SP-MR-008
Preis

205,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

295,00 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
max. Benutzergewicht120 kg110 kg150 kg
Schwungmasse6 kg8 kg8 kg
Display
Wiederstandsstufen1088
Klappbar
Gerätemaße177 x 53 x 48 cm188 x 50 x 81 cm190 x 51 x 77 cm
Gewicht26 kg26 kg26,5 kg
Preis

205,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

295,00 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen bei *Preisvergleich Kaufen bei *Preisvergleich Kaufen bei *Preisvergleich

 

 




Rudergeräte kaufen – welche Modelle gibt es?

Rudergeräte kaufenPrinzipiell kannst du Rudergeräte kaufen, die entweder einen Mittelzug oder Ausleger haben. Die Modelle mit Ausleger vermitteln ein sehr authentisches Rudergefühl, weil du bei ihnen zwei Paddelgriffe mit den typischen Bewegungen benutzt. Bei den Modellen mit Mittelzug benutzt du einen Doppelgriff, der mittig angebracht ist. Die Ruderbewegung ist dabei natürlich nicht so natürlich, dafür brauchen diese Geräte weniger Platz. Bei beiden Varianten kann der Belastungswiderstand variiert werden. Dies geschieht je nach Modell entweder in mehreren Stufen oder stufenlos.


Rudergeräte kaufen – wie funktioniert eine Rudermaschine?

Rudergeräte kaufenDie Grundlage des Rudergerätes ist ein ungefähr einen Meter lange Schiene. Auf dieser befinden sich ein Sitz, der hin und her bewegt werden kann, und zwei feste Fußschalen, in den die Füße mit Schlaufen fixiert werden. Bei den Modellen mit Mittelzug ist mittig ein Seilzug mit einem breiten Griff angebracht. Außerdem gibt es ein Widerstandselement, mit dem der Ruderwiderstand eingestellt wird, und meist auch ein Computer mit Display. Bei den Modellen mit Ausleger befinden sich rechts und links von der Schiene die beiden Ausleger mit den Paddelgriffen. Der Belastungswiderstand kann über eine Magnetbremse in mehreren Stufen verändert werden. Andere Modelle nutzen einen stufenlosen Luftwiderstand. Am authentischsten sind Geräte, die durch einen Wassertank wirklich den Wasserwiderstand nutzen.


Rudergeräte kaufen – wie trainierst du mit einem Rudergerät?

Du setzt dich auf den Sitz und schiebst diesen so weit nach vorne, dass du die Füße in die Trittschalen stellen kannst. Die Füße werden dann mit den Gurten gut befestigt. Für das Training ist es wichtig, dass deine Füße eine feste Position haben. Nun nimmst du den Doppelgriff, stemmst dich mit den Füßen ab und ziehst den Griff in Richtung auf deinen Oberkörper. Dabei lehnst du dich mit dem Oberkörper leicht zurück. Dies nennt man die Zugphase. Anschließend gehst du mit den Armen vor, dein Oberkörper geht auch nach vorne und deine Beine werden gebeugt. Das nennt man die Ruhephase.


Diese beiden Phasen wechseln sich ständig ab. Den richtigen Belastungswiderstand musst du erst einmal austesten. Dazu machst du mit verschiedenen Einstellungen einige Probezüge. Manche Rudergeräte bestimmen dabei selber den optimalen Widerstand. Du kannst den optimalen Widerstand selber bestimmen, indem du ihn so einstellst, dass du das Training problemlos mindestens 40 Minuten durchführen kannst. Hast du den Widerstand zu groß eingestellt, wirst du schon nach wenigen Minuten das Training abbrechen müssen. Wenn du keine Erfahrung im Umgang mit Rudermaschinen hast, übe erst einmal langsam den richtigen Bewegungsablauf.


Diese Fehler solltest du vermeiden

Rudergeräte kaufenEs gibt einige Standard-Fehler, die Leute oft machen, die Rudergeräte kaufen und keine Erfahrung damit haben. Damit dir dies nicht passiert, sind hier einige Tipps:

  • Unterteile den Bewegungsablauf in drei Phasen:
    Bei der Zugphase
    1) strecke deine Beine
    2) lehne deinen Oberkörper etwas zurück. Dabei sollte er aber nur knapp hinter die Senkrechte kommen.
    3) ziehe das Seil in Richtung deines Oberkörpers
    Bei der Ruhephase:
    1) gehe mit den Armen vor
    2) lasse deinen Oberkörper folgen
    3) beuge deine Beine
    Bei der Ruhephase musst du unbedingt darauf achten, dass die Hände zuerst nach vorne gehen und die Knie erst dann gebeugt werden. Sonst sind dir deine Knie im Weg.
  • Die Erholungsphase sollte ungefähr doppelt so lang sein wie die Zugphase.
  • Achte darauf, dass dein Rücken während des Ruderns aufrecht bleibt. Nur so hast du die optimale Kraft im Rücken. Wenn du mit einem runden Rücken ruderst, bekommst du schnell Rückenschmerzen.
  • Achte darauf, dass deine Handgelenke immer gerade bleiben. Für den Anfang kannst du den Griff nur mit den Fingern fassen, dann bleiben die Handgelenke besser in der richtigen Position.
  • Wenn du keinen Krampf im Nacken bekommen möchtest, halte ihn am Ende der Zugphase entspannt. Das merkst du daran, dass bei einem verkrampften Nacken die Schultern nach oben gezogen sind.
  • Zieh das Seil nicht zu deinem Bauch oder bis kurz unter dein Kinn. Der richtige Punkt ist der obere Rippenbogen.
  • Achte darauf, dass deine Beine parallel zueinander bleiben. Die Knie sollen weder nach außen gedrückt noch innen aneinander gepresst werden.

Rudergeräte kaufen – Die Besonderheit der Rudergeräte mit Wasserwiderstand

Rudergeräte kaufenBei den Rudermaschinen mit Luft- oder Magnetwiderstand stellst du den Belastungswiderstand selber ein. Diese Möglichkeit hast du bei einem Gerät mit Wasserwiderstand nicht. Hier ergibt sich der Belastungswiderstand aus der Kraft deiner Ruderbewegungen. Zieht du mit wenig Kraft, ergibt sich ein geringer Widerstand. Je kraftvoller du ziehst, desto größer wird der Widerstand. Dies entspricht exakt den Bedingungen bei echtem Rudern im Wasser.


Rudergeräte kaufen – die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle

Bevor du daran denkst, Rudergeräte zu kaufen, solltest du dir darüber klar werden, was für dich am Wichtigsten ist.

  • Das authentischste Rudergefühl hast du bei einer Rudermaschine mit Auslegern und Wasserwiderstand. Diese Geräte sind aber auch die teuersten und benötigen relativ viel Platz. Das beim Rudern entstehende Wassergeräusch ist zwar sehr realitätsnah, aber eben auch laut.
  • Die günstigsten Rudergeräte sind Modelle mit Seilzug und Magnetwiderstand. Sie verfügen meist aber nur über eine sehr begrenzte Anzahl von Belastungsstufen.
  • Die Belastungsstufen kannst du bei Rudermaschinen mit Luftwiderstand meist stufenlos einstellen. Durch die pneumatischen Widerstände musst du aber auch hier mit einem recht hohen Geräuschpegel rechnen.

Rudergeräte kaufen – Fazit:

Rudergeräte kaufen ist eine gute Möglichkeit Ausdauer und Kraft zu trainieren. Besonders die Rückenmuskulatur wird durch das Rudern gestärkt. Aber auch die anderen großen Muskelgruppen profitieren von diesem Training. Bei der großen Auswahl an Modellen kann jeder die passenden Rudergeräte kaufen, wenn er vor dem Kauf einige Überlegungen anstellt. Wenn es dir nur um das Training, nicht so sehr um das authentische Rudergefühl geht, findest du für ein paar Hundert Euro recht gute Rudergeräte kaufen. Für das richtige Rudergefühl musst du allerdings tiefer in die Tasche greifen.