Skip to main content

Dein Fitnessbedarf Vergleichsportal

Stepper kaufen – Warum der Stepper ein ausgezeichnetes Trainingsgerät ist

Stepper kaufenEinen Stepper kaufen ist eine lohnenswerte Investition für all diejenigen, die Leistungssport betreiben oder sich körperlich fit halten möchten. Denn einen Stepper zu kaufen, das bedeutet die Möglichkeit, auf dem Stepper die anstrengenden Bewegungsabläufe beim Treppen steigen und Bergsteigen zu simulieren, und mit modernen Instrumenten wie einem Trainingscomputer, der Kalorienverbrauch, Pulswerte, Anzahl der Schritte und Zeitpensum zu messen. Dadurch lassen sich die Trainingsleistungen schwarz auf weiß überprüfen, sodass sich auf dem Stepper Ziele setzen und Trainingsleistungen optimieren lassen. Dazu passt, dass ein moderner Stepper auf mehreren Schwierigkeitsstufen eingestellt werden kann. Einen Stepper zu kaufen besticht durch eine gute Kosten-Nutzen-Bilanz, denn trotz seiner überragenden Vorzüge im Hinblick auf Training von Körper und Muskulatur, ist der Stepper ein handliches Gerät und gilt als relativ preiswert.

Einen Stepper zu kaufen für deutlich unter 50 Euro, das ist durchaus möglich, und wer einen Stepper kauft, der kann bequem in der eigenen Wohnung trainieren, wann immer er Lust hat, wann immer, er möchte. So spart er sich den Gang ins Fitnesszentrum, denn als solches dient nun das eigene Zuhause.

Stepper kaufen – Die 3 beliebtesten im Vergleich

123
Kettler Stepper 2-in-1 Stepper, Silber/Schwarz Fitkraft Twister FTKTSTEPSWI000 Swing Stepper Drehstepper Sidestepper mit Computer und Expande Schwarz Ultrasport Swing Stepper, Twister, Ministepper inkl. Trainingsbändern
Modell Kettler Stepper 2-in-1 Stepper, Silber/SchwarzFitkraft Twister FTKTSTEPSWI000 Swing Stepper Drehstepper Sidestepper mit Computer und Expande SchwarzUltrasport Swing Stepper, Twister, Ministepper inkl. Trainingsbändern
Preis

129,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

50,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

48,99 € 54,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
max. Benutzergewicht120 kg120 kg100 kg
Display
Schrittzähler
Hydraulikwiderstand
Trainingsbänder
Gewicht9 kg8 kg7 kg
Preis

129,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

50,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

48,99 € 54,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen bei *Preisvergleich Kaufen bei *Preisvergleich Kaufen bei *Preisvergleich

 

 




Stepper kaufen – Funktionsweise von Steppern

Stepper kaufenEinen Stepper zu kaufen dient besonders dem Training der Bein- und Rumpfmuskulatur und dem Training von Kondition und Ausdauer. Durch die Beanspruchung der Muskulatur im Pobereich kann mit dem Training an diesem Heimtrainer zudem gut der Bildung der ungeliebten Celluliten entgegengewirkt werden. Mit integrierten Expanderbändern kann allerdings auch der Arm- und Brustbereich trainiert und so der dem Stepper nachgesagten Einseitigkeit entgegengewirkt werden. Wenn du einen Stepper kaufen möchtest, dann funktioniert dieser über Hydraulikzylindern, welche die Bewegungsabläufe simulieren und die Krafteinwirkung beim Training herstellen, weil dabei immer gegen gleichmäßigen Widerstand angegangen werden muss. Mit einer Wirbelstrombremse wird über elektromagnetische Kräfte ein Ausbremsen der Schwungmasse hergestellt. Die Verbindung zum Trainingscomputer wird dabei durch die Übersetzung der Stromwerte in Relation zur Belastung ermöglicht. Die Schwierigkeitslevel werden dabei über ein Drehrad am Zylinder ähnlich wie die Gänge beim Fahrrad über Gangschaltung eingestellt.


Welche Stepper gibt es?

Stepper kaufenStepper erwirbst du in mehreren Variationen. Ein klassischer Stepper ist für den Einstieg die ideale Lösung. Er verfügt nur über einen Hydraulikzylinder und hat keine Haltegriffe, was dir allerdings die Schulung des Gleichgewichtssinns ermöglicht. Ein Ministepper besitzt, wenn überhaupt, nur einen Trainingscomputer mit grundlegenden Funktionen. Durch seine spartanische Ausstattung und die Tatsache, dass er nur über einen Fußbereich in Form von Trittflächen mit Verbindung zum Hydraulikmotor verfügt, ist dieser Stepper besonders platzsparend. Wenn du diesen Stepper kaufen möchtest, dann kannst du ihn für nicht mehr als 50 Euro einfach vom Laden unter die Hand klemmen und zu Fuß nach Hause transportieren. Mit einem Side-Stepper lassen sich zudem auch seitliche Bewegungen herstellen, was besonders für die Innenseiten der Oberschenkelmuskulatur genutzt werden kann. Side-Stepper gelten als die anstrengendere Variante beim Steppen. Wenn du einen Stepper kaufst, mit dem du auch seitwärtige Bewegungsabläufe trainierst, bist du noch näher am Hochleistungstraining dran und verbrauchst bei gleichem Trainingspensum mehr Fette und Kalorien. Einen Side-Stepper gibt es als einfache Trittbrettvariante analog zum Mini Stepper, er kann aber auch mit statischen oder dynamischen Haltebändern ausgestattet werden, damit du dich bei sicherem Halt ganz auf den Bewegungsablauf konzentrieren und die Obermuskulatur mit beanspruchen kannst. Mit einem Swingstepper wiederum werden die Außenseiten der Oberschenkelmuskulatur beansprucht. Wenn du diesen Stepper kaufst, werden die tänzelnden Bewegungen, die du dabei vollführst, denen beim Swingtanz ähneln und woher diese Variante ihren Namen hat. Damit kommt der Swing Stepper dem in den 80er Jahren so populären Aerobic am nächsten.


Muss es ein großes und teures Modell sein?

Stepper kaufenStepper lassen sich neben der Art der dabei vollführten Bewegungen auch im Hinblick auf Größe und Funktionsweise voneinander unterscheiden. Dabei weisen die Stepper eine große Bandbreite auf. Du kannst etwa einen Mini Stepper kaufen, der nur aus Trittflächen mit Hydraulikzylinder besteht. Du kannst dir aber auch eine wahre Stepper Maschine zulegen und die Funktionalität des Steppers erheblich erweitern – vorausgesetzt, dass du bereit bist, etwas mehr Geld auszugeben. Die größeren Modelle bieten zusätzlich ein Halteband, das bereits einmontiert oder zuhause selbst in den Stepper montiert werden kann. Größere Steppergeräte lassen sich in mehrere Schwierigkeitsstufen einstellen und haben einen ausgefeilteren Trainingscomputer, der z. B. auch den Kalorienverbrauch, den Puls, den Durchschnitt an Schritten, die Herzfrequenz oder das Bewegungstempo anzeigt. Bei größeren Modellen lässt sich zudem noch der Oberkörper trainieren, was am besten durch ein dynamisches Gummiseilband geschieht. Wenn du einen größeren Stepper kaufst, hast du bei einem guten Modell den Vorteil, dass sich dieses auch im Hinblick auf Bewegungsabläufe einstellen lässt. So lassen sich auf diesem Stepper je nach Wunsch klassische, seitwärtige und swingartige Schritte machen und insgesamt mehr Körperbereiche trainieren.


Worauf ich beim Kauf von Steppern achten sollte

Stepper kaufenWenn du einen Stepper kaufen möchtest, sind die Beschaffenheit des Materials, der feste Halt auf den Trittflächen, der Geräuschpegel des Geräts, die Ausstattung des Trainingscomputers und das zulässige Gewicht achten. Du solltest einen Stepper kaufen, der aus hochwertigen Materialien besteht, die nicht verschleißen oder kaputtgehen können und keine scharfen Kanten besitzen, an denen du dich verletzen könntest. Der feste Halt auf den Trittflächen wird entweder über Noppen oder Rillen hergestellt. Zudem solltest du einen Stepper kaufen, dessen Geräuschpegel so leise ist, dass dieser nicht mit den Bedürfnissen deiner Nachbarn kollidiert. Was den Trainingscomputer angeht, so stellt sich die Frage, wie wichtig dir beim Stepper kaufen ausdifferenzierte Ergebnisse sind. Du solltest dabei beachten, dass viele Optionen auf dem Trainingscomputer dir mehr Möglichkeiten zur Trainingsoptimierung bieten und ein zusätzlicher Motivationsstimulus für das Fitnesstraining sein können. Außerdem haben die einzelnen Modelle ein unterschiedliches Höchstgewicht, sodass es in deinem eigenen Interesse liegt, einen Stepper zu kaufen, der unter deiner Last nicht irgendwann zusammenbricht.


Worauf beim Steppen generell zu achten ist

Das Steppen hat nach dem Boom in den 80er Jahren an Beliebtheit nachgelassen und ist hinter anderen Heimtrainern wie den Crosstrainern zurückgetreten. Die Gründe dafür liegen in der einseitigen Beanspruchung der Muskulatur der früheren Modelle und aufgrund eines gewissen Risikos, was Sportverletzungen angeht. So klagte manch ein Stepper über Bandscheibenvorfälle durch das Training.

Was die Einseitigkeit der Beanspruchung deiner Muskulatur angeht, so kannst du dem entgegenwirken, indem du einen Stepper kaufst, der dir z. B. durch elastische Handgriffe die Möglichkeit gibt, deine Bewegungen mit den Beinen durch Bewegungen mit den Armen zu ergänzen. Gut dafür geeignet sind wegen des Widerstands Armgriffe mit Gummiexpander, sodass du deine Arme, in den Trainingsprozess integrieren kannst. Was die Sportverletzungen angeht, so bilden die unnatürlichen Bewegungsabläufe zwar in der Tat Risiken für die Kniegelenke. Doch auch hier gibt es Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken, indem du beim Training deine Knie nicht ganz durchdrückst, sondern schonend mit ihnen umgehst.


Fazit:

Einen Stepper zu kaufen, ist im Hinblick auf das Training vor allem der Beinmuskulatur und des Ausdauertrainings eine handliche und günstige Option. Die zahlreichen unterschiedlichen und technisch immer ausgereifteren Modelle bringen es zudem mit sich, dass bekannte Probleme beim Steppen, was Einseitigkeit und Verletzungsrisiko angeht, ausgeglichen werden können. So kannst du heute einen Stepper kaufen, der optimal auf deine Bedürfnisse einegstellt ist und dir reichhaltige Trainingsmöglichkeiten bietet. Zudem braucht ein Stepper natürlich nicht das einzige Trainingsprogramm darzustellen. In seinen Vorzügen ist er aber einzigartig, wenn du bedenkst, wie oft dazu geraten wird, in Treppenhäusern nicht den Fahrstuhl zu benutzen, weil Treppensteigen einfach gesund und sportlich ist. Wer einen Stepper kauft, kann diesen so sportlichen und gesunden Bewegungsablauf nach Belieben simulieren. Wer einen Stepper kauft, der hat ein gutes Trainingsgerät fürs Leben erworben.